Allgemeine Prinzipien

Unterrichtsprinzipien

Die Unterrichtsinhalte unserer Schule orientieren sich an den Kernlehrplänen der Grund- und Hauptschulen in NRW sowie an unserem schulinternen Curriculum. Je nach Förderschwerpunkt und Lernvoraussetzungen werden allen Schülerinnen und Schülern Lernangebote gemacht, die sich an ihren Ressourcen orientieren. Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen Lernniveaus werden mit diversen Unterrichtsmethoden individuell und leistungsadäquat gefördert.

Klassenlehrerprinzip

In allen Klassen der Malteserschule wird nach dem Klassenlehrerprinzip unterrichtet. Hierbei nimmt die Schüler-Lehrer-Beziehung einen besonderen Stellenwert ein.

KlassenlehrerInnen sind dabei konstante Bezugspersonen, die den Aufbau vertrauenesvoller, verlässlicher Beziehungen erleichtern. Sie bieten:

  • klare Strukturen und Regeln miteinander
  • Stabilität
  • ein Vertrauensverhältnis
  • Akzeptanz & Konsequenz
  • Routinen & Transparenz.

Neben dem Unterricht durch die KlassenlehrerInnen erfolgt außerdem der Fachunterricht  durch FachlehrerInnen & DifferenzierungslehrerInnen.

Prinzipien der Differenzierung & Leistungsförderung

Interne Differenzierung innerhalb eines Fachs ist ebenso wichtig wie die Differenzierung bei der Aufteilung bestimmter Arbeitsbereiche, damit in kleineren Gruppen intensiver und individueller gelernt werden kann.